Tierparkordnung

Tierparkordnung des Tierparks Herford

Herzlich willkommen im Tierpark Herford! Um die Sicherheit der Tiere, der Gebäude und der Besucher des Tierparks Herford gewährleisten zu können, wurden einige Regeln aufgestellt. Innerhalb des Parkgeländes sind diese einzuhalten.

1. Zugang zum Park

a) Der Besuch des Parks ist nur während der offiziellen Öffnungszeiten erlaubt. Diese sind am Eingang angeschlagen. Zudem muss man im Besitz einer gültigen Eintrittskarte sein. Die Eintrittskarte berechtigt nur zum Besuch der für die Öffentlichkeit zugänglichen Teile des Parks.
b) Jeder, der sich im Park befindet, muss im Besitz einer gültigen Eintrittskarte sein und diese auf Verlangen auch vorzeigen. Die Eintrittskarte ist während des Besuchs sorgfältig aufzubewahren. Beim Verlassen des Parks verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit. Falls notwendig, können Sie den Park auch zwischenzeitlich einmal verlassen, dies jedoch nur in Absprache mit den Mitarbeitern an der Kasse.

c) Die Parkleitung behält sich das Recht vor, den Park (in Teilbereichen) zu schließen oder den weiteren Zutritt von Besuchern zu beschränken. Gründe hierfür können u. a. ein zu großer Andrang sein, oder eine Situation, in der die Sicherheit der Besucher nicht mehr gewährleistet ist. Falls nötig kann ein solcher Beschluss jederzeit von der Parkleitung getroffen werden, dabei können keine Ausnahmen gemacht werden und werden keine Kosten zurückerstattet.

d) Die Jahreskarten bleiben Eigentum des Tierparks Herford. Sie können einbehalten werden, falls sich der Besitzer ungebührlich beträgt oder der Tierparkordnung zuwiderhandelt. Hierunter fällt auch die Nutzung einer Jahreskarte, die dem Besucher nicht persönlich gehört. Die Jahreskarten sind Familienkarten und berechtigen wahlweise entweder Eltern und ihre Kinder oder Großeltern und deren Enkel.
2. Allgemein

a) Das Betreten des Parks erfolgt auf eigenes Risiko.

b) Sie dürfen ausschließlich auf den öffentlichen Wegen laufen. Es ist verboten, über Umzäunungen zu klettern und Absperrungen zu ignorieren. Dienstpfade sind allein vom Personal zu benutzen.

c) Personen unter Einfluss von Alkohol oder anderen Betäubungsmitteln wird der Zugang zum Park verweigert oder sie werden aus dem Park gewiesen, ohne Rückerstattung von Kosten.

d) Alle Eltern und Begleiter von Gruppen sind verantwortlich für diejenigen, die unter ihrer Aufsicht den Park besuchen.

e) Kindern ohne Begleitung kann der Zutritt verweigert werden.

f) Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie während Ihres Besuchs (zu Unrecht) behindert wurden, dann können Sie Ihre Beschwerde an einer der Kassen des Parks schriftlich festhalten lassen.

3. Sicherheit unserer Tiere

a) Im Hinblick auf die Sicherheit von sowohl Ihnen als Besucher als auch unserer Tiere ist es strikt verboten, sich in die Gehege und Lebensräume der Tiere sowohl an Land als auch im Wasser zu begeben. Es ist ebenfalls strikt verboten, Hände, Finger, Stöcke oder andere Gegenstände durch Gitter oder Hecken zu stecken.

b) Es ist verboten, die Tiere in den Gehegen zu streicheln. Ausgenommen sind Tiere auf der Streichelwiese, die auf eigenes Risiko gefüttert werden dürfen.

c) Es ist verboten, die Tiere im Tierpark Herford zu füttern. Ausgenommen hiervon sind Tiere auf der Streichelwiese, die durch ausschließlich das am Kiosk des Tierparks Herford zu erwerbende artgerechte Tierfutter gefüttert werden dürfen.

d) Das Zurücklassen von Abfall oder anderen Gegenständen in den Tiergehegen ist strikt verboten.
e) Falls Sie Zeuge eines der obenstehenden Vergehen werden, ersuchen wir sie, dies jederzeit einem Mitarbeiter zu melden.

4. Mitgebrachte Artikel

a) Der Verzehr mitgebrachter Lebensmittel im Restaurant oder auf der Restaurantterrasse ist nicht erlaubt. Im Park selbst darf Mitgebrachtes verzehrt werden, sofern sonst keine gesetzl. Beschränkungen bestehen.

b) Radios oder sonstige Geräusche verursachende Gegenstände dürfen nicht benutzt werden, da dies sowohl die Tiere als auch die übrigen Besucher belästigen könnten.

c) Rollende Fortbewegungsmittel, wie Kinderfahrräder, Rollschuhe oder Skateboards sind nicht erlaubt. Ausgenommen sind davon Kinder- und Buggywagen sowie Rollstühle und Rollatoren.
d)Der Besitz von Waffen und/oder das Tragen von Waffen oder gefährlichen Gegenständen ist verboten. Beim Feststellen des Mitführens solcher Gegenstände werden die betreffenden Personen sofort und ohne Kostenerstattung des Parks verwiesen.

5. (Haus)Tiere

a) Das Mitbringen von Haustieren und/oder Blindenhunden ist im Hinblick auf die Sicherheit unserer Tiere dann erlaubt, wenn keine anderen Besucher oder Tiere dadurch belastet oder aber gefährdet werden.

b) Werden Haustiere im Auto zurückgelassen, wird stets sofort die Polizei darüber informiert.

6. Äußeres

a) Der Tierpark Herford bittet Sie, sich angemessen zu kleiden.

b) Mit Rücksicht auf die Kinder bitten wir Sie, für eventuelles Umziehen die hierfür vorgesehenen Räume und Vorrichtungen bei den Toiletten zu benutzen.

7. Fotografieren und Filmen

a) Fotografieren und Filmen ist erlaubt, sofern es für den Privatgebrauch erfolgt. Die Veröffentlichung von Fotos, beispielsweise im Internet, ist nur erlaubt, sofern dies genehmigt wurde.

b) Beim Anfertigen solcher Aufnahmen dürfen andere Besucher, die Tiere oder das Personal nicht behindert werden.

c) Professionelles Fotografieren oder Videoaufnahmen für den kommerziellen Gebrauch sind nur bei vorheriger schriftlicher Erlaubnis durch die PR-Abteilung des Parks erlaubt.

d) Es ist möglich, dass Sie als Besucher gefilmt oder fotografiert werden. Der Tierpark Herford behält sich das Recht vor, dieses Material zu veröffentlichen.

8. Attraktionen, Präsentationen und Fütterungen

a) Das Benutzen der Spielgelände und -geräte etc. erfolgt auf eigenes Risiko. Die Aufsichtspflicht liegt bei den Eltern bzw. Betreuern.

b) Bei der Nutzung der Attraktionen und übrigen Vorrichtungen müssen die Anweisungen/Verhaltensmaßregeln, die auf den Schildern oder durch die Mitarbeiter des Parks erläutert werden, befolgt werden. Bei einigen Attraktionen gelten Beschränkungen für die Nutzung, wie beispielsweise minimale oder maximale Größe oder Altersbeschränkungen. Aus Sicherheitserwägungen sind sie verpflichtet, sich an diese Vorschriften zu halten.

c) Die Parkleitung behält sich das Recht vor, Attraktionen zu schließen. Gründe dafür können u. a. sein: die Wetterbedingungen, die Notwendigkeit einer Wartung und zu hohe oder zu niedrige Besucherzahlen.

 

9. Schadensfälle

a) Der Park wird sorgfältig gepflegt und gewartet. Dennoch können die Besucher mit unerfreulichen Dingen konfrontiert werden. Sollten Sie in eine solche Situation geraten, bitten wir Sie, dies stets sofort einem der Mitarbeiter des Parks zu melden.

b) Auch im Fall, dass Sie unabsichtlich Schaden anrichten, muss dies gemeldet werden.

c) Schadensfälle müssen stets unmittelbar gemeldet werden, sodass sie an Ort und Stelle aufgenommen werden können (s. Haftung). Eventuelle Schadensvergütung ist bei Meldung zu einem späteren Zeitpunkt in jedem Fall ausgeschlossen.

10. Haftung

Der Tierpark Herford haftet lediglich für Schadensfälle, die durch das eigene Personal verursacht wurden. Haftung für andere Schäden ist ausgeschlossen.

11. Werbung und Verkauf

Es ist nicht erlaubt, im Park Werbung oder Verkauf von Diensten und/oder Produkten zu betreiben, ohne dass dies zuvor schriftlich von der Leitung des Tierparks Herford genehmigt wurde.

12. Ausweisung aus dem Park

a) Den Anweisungen des Personals und/oder den Vorschriften auf den Schildern ist strikt Folge zu leisten.

b) Physische oder verbale Gewalt oder jegliches andere unerwünschte Verhalten gegenüber anderen Besuchern und unserem Personal wird nicht toleriert. Personen, die sich nicht an unsere Tierparkordnung halten, können des Parks verwiesen werden und haben kein Recht auf Kostenerstattung.
13. Parken

a) Auf dem Parkplatz gilt die Straßenverkehrsordnung. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 15 km/h. Anweisungen des Personals muss Folge geleistet werden.

b) Lassen Sie keine wertvollen Gegenstände oder Haustiere im Auto oder auf dem Parkplatz zurück.
c) Sie dürfen Ihr Auto nur auf den vorgeschriebenen Plätzen parken. Auf anderen Plätzen darf allein auf Anweisung des Personals geparkt werden.

d) Autos, die eine Ausfahrt für den anderen Verkehr blockieren, werden abgeschleppt. Die entstehenden Kosten trägt der Eigentümer des Fahrzeugs.

e) Der Tierpark Herford haftet nicht für Schäden am Auto, ungeachtet der Ursache, es sei denn, die Schäden wurden vorsätzlich oder grob fahrlässig vom Personal des Parks verursacht.
f) An stark besuchten Tagen kann es vorkommen, dass die Nachfrage nach Parkplätzen höher ist als das Angebot. In diesem Fall wird durch das Personal eine Alternative aufgezeigt.

14. Gastronomie

Ab dem 1.1.2008 gilt in den Gaststätten des Parks ein allgemeines Rauchverbot. Darüber hinaus ist das Rauchen grundsätzlich im gesamten Park untersagt. Davon ausgenommen sind die Terrasse der Cafeteria, Bänke mit Raucherausrüstung (Aschenbecher) bzw. gesondert gekennzeichnete spezielle Raucherzonen.

Die eventuelle Ungültigkeit einer Bestimmung in dieser Tierparkordnung hat keinen Einfluss auf die Gültigkeit aller anderen Bestimmungen. In Fragen, die durch diese Tierparkordnung nicht abgedeckt sind, entscheidet die Parkleitung.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und hoffen, dass unsere Tierparkordnung auch dazu beiträgt.

 


Hier können Sie die Parkordnung des Tierpark HERFORD als PDF-Datei herunterladen

 

Tierparkordnung PDF (1,8 MB)